Holen Sie sich ein kostenloses Angebot
  • Segelboote und Yachten
    Mit oder ohne Besatzung
  • Kabinenkreuzfahrten
    Meere & Flüsse
  • Hausboote
    Flüsse & Kanäle
  • Boote
    für 1 Tag

Bitte geben Sie ein Ziel an, um die Suche zu starten.

canal du midi

Schifffahrtsroute auf dem Canal du Midi ab Argens

Für ihren Familienurlaub haben Pierre und seine Crew sich für eine Hausbootfahrt auf dem Canal du Midi entschieden, um die Freuden der Flussschifffahrt zu geniessen. Pierre erzählt von ihrem Urlaub auf dem Wasser an Bord einer Penichette 1500 R.

La pénichette 1500 R Die Penichette 1500 R   
Die Penichette 1500 R, auf der Pierre und seine Crew gesegelt sind (Fotos von Locaboat)

Route Argens - Colombiers (4 Tage hin und zurück)

  • Tag 1: Argens → Le Somail (2:07 Stunden Fahrt, 1 Schleuse)
  • Tag 2: Le Somail → Capestang → Colombiers (4:15 Stunden Fahrt, keine Schleusen)
  • Tag 3: Colombiers → Argeliers → Argens (6:23 Stunden Fahrt, 1 Schleuse)

ZUSAMMENGEFASST

  • Argens - Colombiers : Hin-und Rückfahrt
  • Gesamte Distanz: 100 Kilometer
  • Segelzeit: 13 Stunden
  • Sehenswürdigekeiten Le Somail, Capestang, Malpas Tunnel, Colombiers
image description for Google

Für unsere erste Flussschifffahrt, machten wir uns als Familie auf den Weg. Ich nahm meine Frau, meine Kinder und meine Enkelkinder mit. Ein idealer Zeitpunkt, um uns zu treffen. Wir hatten eine Angel dabei, die unsere Abende nach der Schließung der Schleusen belebte. Natürlich fing er riesige Karpfen, warf sie aber anschließend wieder ins Wasser zurück! Wir wählten eine Route ab dem Hafen von Argens, mit sehr wenigen Schleusen. Tatsächlich gab es nur eine, die wir aber zweimal passierten, sowohl auf dem Hin- als auch auf dem Rückweg.

Le port d'Argens
Der Hafen von Argens (Foto von Locaboat)

Tag 1: Argens - Le Somail (2:07 Stunden Fahrt, 1 Schleuse)

Der erste Tag vergeht ziemlich schnell, wir holen das Hausboot ab und beginnen zu fahren, aber nicht sehr weit, da die Schleusen geschlossen werden. Wir fahren vonArgens bis Somail.

Le Somail ist ein schöner Zwischenstopp, wir aßen zu Mittag in einem der gute Restaurants entlang des Kanals, von wo aus wir die hübsche Brücke von Somail sehen konnten. Ich kann mich nicht mehr an den Namen des Restaurants erinnern, aber mir scheint, dass sie sich in dieser Ecke alle lohnen! Und dann werden Sie auch nach dem verbleibenden Platz sehen, denn in der Sommersaison sind sie sehr beliebt. Im Übrigen ist der Buchladen sehr atypisch, Le Trouve Tout du Livre ist einen Besuch wert.

Wir hatten danach Lust, den guten Wein der Region zu probieren! Also machten wir uns auf den Weg zur Weinbaugenossenschaft Domaine du Somail.

Am ersten Abend hielten wir unter großen Nadelbäumen an. Man kann sich überall am Kanal niederlassen. Man fühlt sich völlig frei.

Le Pont du Somail
Die Brücke von Somail (Foto: Adobe Stock)

Tag 2: Le Somail - Capestang - Colombiers (4 Std. 15 Min. Fahrt, keine Schleusen)

An diesem zweiten Tag begeben wir uns auf eine lange Seereise mit mehreren Zwischenstopps gemacht. Wir erreichen Capestang, eine hübsche Stadt am Kanal. Wir besuchten die Stiftskirche Saint-Etienne von wo aus man die Weinberge sehen kann.

An diesem Tag favorisierten wir gemeinsame Momente auf dem Hausboot oder in Ruhe auf unserer Fahrt mit einfachen, selbst zubereiteten Mahlzeiten.

Zwischen Capestang und Colombiers, befindet sich der Malpas Tunnel. Ein Interessenpunkt der Route und kleine Erfahrung mit der Navigation mit einem großen Hausboot wie dem unseren. Wir mussten den Kopf einziehen!

Schließlich erreichen wir Colombiers am Nachmittag. Wie sieht unser Zeitplan aus? Bummeln durch den atypischer Hafen von Colombiers und erkunden der Gassen der Altstadt. Wir blieben angedockt in Colombiers um nach dem anstrengenden Tag zu essen und die Nacht zu verbringen.

Le Tunnel de Malpas
Der Malpas-Tunnel (Foto: Adobe Stock)

Tag 3: Colombiers - Argeliers - Argens (6:23 Stunden Fahrt, 1 Schleuse)

Am frühen Morgen brachen wir auf, um einen ganzen Tag lang zu segeln, um zu unserer Ausgangsbasis zurückkehren. Wir aßen an Orten, an denen wir angelegt, gegessen oder einen Spaziergang gemacht hatten. Das fanden wir sympathisch.

Eine lustige Sache passierte uns, als wir wieder in Argens, hatten wir noch eine Nacht Zeit, um unser Boot zu genießen. Wir dachten, dass wir in der Nähe des Hafens anlegen würden, fuhren aber unbemerkt am Hafen vorbei und blieben an einer geschlossene Schleuse !Das Manöver zum Umkehren war nicht einfach, nicht einmal ein Meter auf jeder Seite! Wir mussten ein echtes Teamarbeit um dorthin zu gelangen und schließlich legten wir neben der Guinguette d'Argens (Guinguette von Argens).

            
Eines der Gerichte, die in dem Restaurant, in dem Pierre und seine Familie zu Mittag aßen, angeboten wurden (Facebook-Post von La Guinguette d'Argens)

Wir aßen gemütlich auf unserem Hausboot und genossen dabei dasFeststimmung von der Guinguette. Anschließend suchten wir, um unsere Reise zu beenden, eine Bar im Dorf. Wir fanden uns in einem sehr untypische Bar, erinnerte die Atmosphäre an eine Bar mit guten Freunden, die sich hier jeden Abend treffen. Die Wände waren mit Fußballwimpeln tapeziert und die Fans kamen, um die Übertragung von Spielen zu genießen. Wir verbrachten einen tollen Abend.

Colombiers
Luftaufnahme von Colombiers (Foto: Adobe Stock)

Das Schlusswort von Pierre

“Um wirklich zu genießen, sollte man sich mindestens eine Woche Zeit nehmen. Nicht, dass wir uns in diesen wenigen Tagen beeilt hätten, aber der Canal du Midi hat so viel zu bieten. Jeder Halt hat seine Besonderheit, die Atmosphäre ist toll und die Sehenswürdigkeiten sind einen Besuch wert.”

Le canal du midi en automne
Der Canal du midi im Herbst (Foto: Adobe Stock)

Danksagungen

Ein großes Dankeschön an Pierre für sein Feedback!

Benötigen Sie einen Ratschlag?
Alix Experte für Ihre Reisen
Der Vorname ist erforderlich
Der Name wird benötigt
Die E-Mail-Adresse ist erforderlich
Die Telefonnummer ist erforderlich
Mit Alix Experte für Ihre Reisen

Melden Sie sich an, um Ihre persönlichen Reiseangebote zu erhalten

Ungültige E-Mail-Adresse
Passwort vergessen? Passwort muss mindestens 8 Zeichen enthalten Ungültige E-Mail-Adresse oder ungültiges Passwort Wir haben ein technisches Problem, bitte versuchen Sie es später noch einmal