Boot mieten Türkei

Mit Filovent finden Sie das perfekte Boot

Haben Sie Fragen?

Marina, unsere Expertin, berät Sie gerne

Ich möchte mein Kundenkonto einrichten und E-Mails von Filovent erhalten.
Türkei : Welcher Bootstyp passt zu mir?

Türkei - TIPPS & INFOS FÜR IHRE REISE


 

Die Türkei erstreckt sich zwischen Asien und Europa über zwei Kontinente und ist von einer über tausendjährigen Geschichte geprägt. Die Vielfalt ihrer Buchten und immense Schönheit ihrer Landschaften sowie das reiche historische Erbe macht dieses Revier zu einem der schönsten Urlaubsziele für einen gelungenen Törn: Yachtcharter in der östlichen Ägäis. Umgeben von drei Meeren, dem Mittelmeer, der Ägäis und dem Schwarzen Meer, ist die Türkei ein wahres Segelparadies und Traumrevier für Yachturlauber. Es gilt, wunderschöne Buchten und zahlreiche Ankerplätze zu entdecken, für herrliche Badestopps im glasklaren, türkisblauen Wasser. Ob mit der Familie oder im Freundeskreis, an Bord einer Charteryacht – Segelyacht oder Katamaran – geht das einfach am besten!

 

Warum ein Törn in der Türkei ein besonderer Moment ist

 

Die geschichts- und kulturreiche Türkei ist ein wahres Land der Kontraste und zählt definitiv zu den schönsten Ländern der Welt. Und bietet mit über 8 000 Kilometern Küstenlinie Seglern ein außergewöhnliches Segelrevier. Mit ihren paradiesischen Stränden, einsamen Buchten und kristallklarem Wasser zählt die Türkei zu den begehrtesten Urlaubsreisezielen und ist gleichzeitig weltweit das zweitgrößte Land mit den meisten, durch die „Blaue Flagge“ ausgezeichneten Stränden, die für besonders hohe Standards bei der Sauberkeit der Meere und Strände sowie für den Respekt der umliegenden Natur steht. Auf Ihrem Türkeitörn erwarten Sie wunderschöne und abwechslungsreiche Landschaften, köstliche Speisen und die extrem netten, gastfreundlichen Türken. Selten wird man so herzlich und so offen willkommen geheißen wie in der Türkei. Lassen Sie sich zu einer Yachtcharter in Bodrum, der historischen Hafenstadt der Türkei, oder einer Segelyacht in Marmaris, dem Naturwunder, verleiten. Sie möchten über die Grenzen der Türkei hinaus segeln? Dank der geografischen Nähe zu Griechenland ist es durchaus möglich, Ihren Törn mit tollen Abstechern zu bereichern. Wir haben dafür eigens 6 gute Gründe, in Griechenland zu segeln für Sie zusammengestellt. 

 

Der Golf von Fethiye
Golf von Fethiye

 

Charterrevier Türkei: die 4 schönsten Zwischenstopps für einen Törn

 

Wer in der Türkei eine Yacht chartert, der geht an Bord schöner Segelyachten oder imposanter Katamarane auf Entdeckungstour:

 

Die Insel Sedir

Sedir ist vor allem unter dem Namen „Kleopatra-Insel“ bekannt und soll der Legende nach die Insel sein, auf der das berühmte Paar Kleopatra und Marcus Antonius ihre Flitterwochen verbrachte. Es wird erzählt, dass Marcus Antonius weichen Sand vom Nilufer kommen ließ, um seiner Geliebten eine Freude zu machen. Dieser traumhaft schöne Korallenstrand, der im Abendlicht perlmuttfarben schimmert, sollte sie an Ägypten erinnern und ihre Füße vor den felsigen Ufern schützen… Um diesen einzigartigen Sandstrand zu erhalten, müssen Besucher übrigens ihre Schuhe am Eingang zurücklassen. Auch das Sammeln von Sand ist strengstens verboten, denn das Gebiet um den Golf von Gökova steht unter Naturschutz. Aber nicht nur Sand und Strand hat Sedir zu bieten. Die Olivenbäume, Zedern, seltenen Amberbäume und mediterrane Pflanzenwelt werden Sie ganz bestimmt an Italien erinnern. Nehmen Sie sich Zeit zum Schwimmen und Tauchen im türkisblauen Wasser und erkunden Sie die antiken Ruinen aus griechischer und römischer Zeit, bevor Sie wieder zu Ihrem Segelboot oder Katamaran zurückkehren.

 

Der Golf von Fethiye

Auf diesem Zwischenstopp erkunden Sie den Golf von Fethiye, ein wahres Paradies für alle Segelcrews. Hier finden Sie an den zerklüfteten Küsten seiner Inseln und Eilande Dutzende von Ankerplätzen – einer schöner als der andere, denn der Golf von Fethiye hat viel zu bieten. Mit seinen bewaldeten Berglandschaften und türkisblauem Wasser in malerischen Buchten zählt er zu einem der schönsten Reviere der Türkei. Auf Ihrem Törn durch den Golf der 12 Inseln haben Sie die Qual der Wahl: Sie können zum Beispiel zur Insel Gemile und ihrem berühmten Ölüdeniz-Strand segeln, der auch „Blaue Lagune“ genannt wird und als einer der schönsten Strände der Welt gilt. Ein großer puderzuckerweißer Sandstrand, der am Kumburnu-Naturpark entlangführt und von dem aus Sie das am Fuße des Berges gelegene Tal der Schmetterlinge erreichen können.

 

Der Strand von Iztuzu

Der goldene Strand von Iztuzu liegt im Delta von Dalyan, das seit 1989 Naturschutzgebiet ist und sich besonders gut von einem Segelboot oder Katamaran aus entdecken lässt. Die naturbelassene Kulisse dieses Strandes mit über sieben Kilometer atemberaubend schöner Sandbank ist einfach nur überwältigend! Was diesen Zwischenstopp ebenfalls besonders macht, ist die Anwesenheit der Karetta-Schildkröte, eine vom Aussterben bedrohte Spezies, die bis zu 135 Kilogramm wiegen kann. Die großen Meeresschildkröten legen ihre Eier am Strand von Iztuzu, weltweit der letzte und einzige Ort, an dem dies noch zu beobachten ist. Wenn Sie also ein Segelboot oder Katamaran in der Türkei mieten, dann können Sie tatsächlich noch Zeuge dieser einzigartigen Begegnung werden! Ein weiteres Wunder des Iztuzu-Strandes sind die blauen Krabben, die Sie beim Schwimmen im türkisfarbenen Wasser erspähen und beobachten können.

 

Der Nationalpark der Dilek-Halbinsel

20 Kilometer südlich von Kuşadasi, der Vogelinsel, und ganz in der Nähe der griechischen Insel Samos gelegen, beherbergt die Halbinsel Dilek einen der schönsten Nationalparks der Türkei. Wenn Sie auf der Suche nach Natur, Stränden, Buchten und kristallklarem Meer sind, sollten Sie sich unbedingt verführen lassen. Dieser Park ist ein wahres Naturparadies. Von den Einheimischen nur liebevoll „Milli Park“ genannt, ist er ebenfalls ein Paradies für viele Tiere, die hier geschützt und ungestört leben: Eichhörnchen, Wildschweine, Hirsche, Rehe, Flamingos, Seelöwen und sogar Meeresschildkröten.

 

Der Strand von Oludeniz
Panoramablick auf den Strand von Oludeniz, auch „Blaue Lagune“ genannt

 

Wann segelt man am besten in der Türkei?

 

Das Klima der Türkei wird von den umliegenden Meeren und ihrer besonderen geografischen Lage beeinflusst. Seglern bietet dieses Traumrevier dank einer etwa 6-monatigen Saison ausgezeichnete Segelbedingungen. Revier- und segeltechnisch ist die Türkei dank der beständigen Ausläufer des Meltemi ein recht einfaches Segelrevier. Verlässlich kommt der Sommerwind am späten Vormittag und schläft mit Sonnenuntergang wieder ein. Für Ihren Türkeitörn sollten Sie die Monate Mai, Juni und September bevorzugen. Im Hochsommer ist es nämlich sehr heiß und die Küsten überfüllt mit Touristen. Von April bis September liegen die Temperaturen im Durchschnitt zwischen 18 und 26 Grad und machen die Türkei zu einem idealen Revier auch für Frühjahrs- oder Herbsttörns.

 

Yachtcharter Türkei – Welches Boot buchen?

 

Für Ihren Türkeitörn können Sie unter verschiedenen Bootstypen wählen und zum Beispiel eine Segelyacht, einen Katamaran, Schoner aber auch eine Gulet chartern. Wenn Sie sich bei der Wahl noch unsicher sind, haben wir hier ein paar Ratschläge zusammengestellt, damit Sie das perfekte Boot für Ihren Türkeitörn finden. Hierbei haben wir auch das Thema nachhaltiger Tourismus mitbedacht.

 

Die Gulet: Ursprünglich zum Fischen und zum Transport von Waren verwendet, ist die Gulet ein Segelschiff mit einzigartigem Format und seit vielen Jahrhunderten, gar Jahrtausenden typisch für die türkische Küste. Eine Gulet in der Türkei zu chartern ist eine schöne Gelegenheit, den Charme dieses Schiffes zu entdecken und in den Gewässern der Ägäis, des Schwarzen Meeres oder auch des Mittelmeers in die Vergangenheit zu reisen. Auf einer Guletfahrt können Sie gut in den vielen schönen Buchten und an den feinen Sandstränden der Türkei ankern, aber auch in der Nähe antiker Stätten und Ruinen an Landgang gehen. Wunderschöne Sonnenuntergänge, Badestopps in einsamen Buchten,… sind nur einige der Privilegien einer Guletfahrt.

 

Der Schoner: Die Schonercharter ist in der Türkei sehr verbreitet und hält ein unvergessenes Törnerlebnis für Sie bereit. Schoner sind geräumige Zweimaster aus Holz, bei denen der hintere Mast größer als der vordere ist, und einer besonderen Takelung mit dreieckigen Segeln. Sie sind sicher, komfortabel und ideal für Gruppentörns mit Freunden oder im Familienkreis. Ein Türkeitörn an Bord eines Schoners ist definitiv ein einzigartiges Erlebnis. Es ist das perfekte Boot, um wunderschöne Landschaften, geschützte Ankerplätze, wilde und unberührte Landschaften, faszinierende historische Stätten, die köstliche türkische Küche und ihre gastfreundlichen Einwohner kennenzulernen.

 

Die Segelyacht: Neben der Gastfreundlichkeit der Türken besticht die türkische Küste vor allem mit ihrem landschaftlichen Reichtum, den man besonders gut an Bord einer Segelyacht erleben kann. Die Türkei überzeugt als wunderschönes Segelrevier für eine Crewed Yachtharter. Nutzen auch Sie die einmalige Gelegenheit, herrliche Buchten, Strände und Fischerdörfer zu durchstreifen und die reiche Kultur der Türkei zu entdecken – in aller Ruhe und ohne Stress. Noch nicht überzeugt? Dann sind diese 5 guten Gründe für einen Segeltörn für Sie gemacht. Wie Griechenland ist auch die Türkei ein erschwingliches Ziel für eine Yachtcharter, um an Bord auf Buchtenbummeln zu gehen. Also Leinen los, gute Segelbedingungen und herrliche Landschaften warten auf Sie.

 

Unsere Spezialisten beraten Sie persönlich mit Vertrauen und Transparenz

Marina
Ismael
Alexandre
Pol
Samuel
Estefania

Nach dem Törn ist vor dem Törn - Charter Feedback unserer Kunden und Kundinnen

Sie berichten über uns...