Holen Sie sich ein kostenloses Angebot
  • Segelboote und Yachten
    Mit oder ohne Besatzung
  • Kabinenkreuzfahrten
    Meere & Flüsse
  • Hausboote
    Flüsse & Kanäle
  • Boote
    für 1 Tag

Bitte geben Sie ein Ziel an, um die Suche zu starten.

8-tägige Segelreise nach St. Martin von Anse Marcel aus

katharina westerhauslinkedin katharina westerhaus

Redakteurin für das Magazin Filovent. "Meine Leidenschaft fürs Reisen und die Verbundenheit zum Meer aus meiner norddeutschen Heimat möchte ich nutzen, um meine Begeisterung für das Entdecken neuer Orte zu teilen."

Für ihren Urlaub an Allerheiligen haben sich Brigitte und ihre Familie dieses Jahr für einen Bootsverleih auf St. Martin entschieden: "Es war wirklich toll, wir sind ein paar Tage auf die Seite von Anguilla gefahren, das war wunderschön, die Insel ist sehr wild und viel weniger touristisch als St. Martin. Alles lief sehr gut mit dem Vermieter, die Kreuzfahrt war top".

Im November 2023 segelte Brigitte mit ihrer Familie an Bord einer Dufour 460 GL von Saint-Martin aus in die Karibik.

Unsere Auswahl an unvergesslichen Segelreisen in der Karibik

In diesem Artikel erfahren Sie mehr über ihre Reiseroute und die Höhepunkte ihrer Segelreise.

Eine Reise nach Saint-Martin an Bord einer Dufour 460 GL

Es war nicht das erste Mal, dass Brigitte und ihre Familie nach St. Martin fuhren: “Meine Nichte lebt seit einigen Jahren dort, wir hatten sie schon besucht, aber wir kannten nur das Land der Insel. Segeln waren wir in dieser Region noch nie.”

Brigittes Ehemann Stéphane war der Skipper des Bootes. Er war es eher gewohnt, in den nordischen Meeren zu segeln, und die Karibik war für ihn eine angenehme Erfahrung. Trotz des Regens an den ersten beiden Tagen hatte die Crew während ihres Aufenthalts gute Segelbedingungen: "Wir sind jeden Tag gesegelt. Es war ein herrliches Meer, der Wind wehte mit bis zu 4-5 Knoten, mit Spitzen bis zu 6 Knoten."

Ursprünglich hatten sie geplant, während ihres Aufenthalts Saint-Barthélemy anzusteuern, was jedoch aufgrund des Wetters nicht möglich war. Brigitte und ihre Familie hatten nicht die beste Reisezeit für Saint-Martin gewählt, da der November zur feuchten Jahreszeit gehörte. Um in den Genuss von sonnigem Wetter zu kommen, empfehlen wir Ihnen, in der Trockenzeit nach St. Martin zu reisen, d. h. zwischen Januar und April. 

Die Dufour 460 GL

Das Boot, auf dem die Familie während des Aufenthalts segelte, war eine Dufour 460 GL, die 2018 von der Marke Dufour gebaut wurde. Es verfügte über vier Kabinen und bot Platz für bis zu zehn Personen.

Das Segelboot Dufour 460 GL
DIe Dufour 460 GL (Quelle : Vermieter)

"In Bezug auf die Leistung war das Boot absolut zufriedenstellend. Wir hatten keine Zwischenfälle; die Segel waren in einem perfekten Zustand und leicht zu handhaben. Wir sind sehr zufrieden mit Ihrem Partner vor Ort".

Die Familie schätzte auch den Komfort des Bootes; sie kochten alle ihre Mahlzeiten an Bord dank der zur Verfügung gestellten Ausrüstung.

Sie charterten das Boot für 3.200 Euro, ein Preis, der dem Durchschnitt für das Chartern dieser Art von Segelboot während dieser Zeit und in dieser Region entspricht.

Reiseroute für eine einwöchige Segelreise von Anse Marcel aus

Abfahrt ab Anse Marcel 

Tag 1 : Anse Marcel → Baie longue 

Tag 2 : Baie longue → Tintamarre → Baie orientale 

Tag 3  : Baie orientale → Grand Case 

Tag 4 : Grand Case → Road Bay 

Tag 5 : Road Bay → Crocus Bay 

Tag 6 : Crocus Bay → Prickly Pear Cays 

Tag 7 : Prickly Pear Cays → Sandy Island 

Tag 8 : Sandy Island → Anse Marcel 

Ankunft auf Anse Marcel

Route der Segelreise
Route der Segelreise (Anklickbare Karte)

Tag 1 : Anse Marcel → Baie longue (10 Seemeilen, 1 Stunde)

Nachdem die Crew am späten Nachmittag an Bord der Dufour 460 GL gegangen war, machte sie sich auf den Weg zur Baie longue (Lange Bucht), um dort den Abend und die Nacht zu verbringen. Die Baie longue liegt nur eine Stunde Bootsfahrt von Anse Marcel entfernt und ist, wie der Name schon sagt, eine Bucht, die sich über mehrere Kilometer im Südwesten der Insel erstreckt. Die Familie ankerte am Ankerplatz Belmond, der sich gegenüber dem gleichnamigen Hotel befindet. Dieser Ankerplatz bietet eine wunderschöne Landschaft und einen sandigen Grund. Außerdem ist er vor Nord- und Westwinden geschützt.

Blick auf den Strand von Baie longue
Vue sur la plage de Baie longue

Tag 2 : Baie longue → Tintamarre → Baie Orientale (20 Seemeilen, 2,5 Stunden)

Am zweiten Tag genoss die Familie am Vormittag den Ankerplatz in der Baie longue. Am späten Vormittag lichtete Stéphane dann den Anker, um die Insel Tintamarre anzusteuern. Diese wilde und unbewohnte Insel ist Teil des nationalen Naturreservats von Saint-Martin. Die Crew ankerte gegenüber dem hübschen Strand Baie Blanche. Dieser Ankerplatz mit seiner paradiesischen Kulisse ist mit Ankerbojen für Segelboote bis zu 50 Fuß ausgestattet. Die Familie verbrachte dort einen Teil des Tages. Am späten Nachmittag machte sich die Crew auf den Weg zur Orientalischen Bucht, um dort die Nacht zu verbringen. Sie aßen im KKô Beach Restaurant zu Abend, eine Erfahrung, die sie sehr genossen.

Tintamarre Insel
Die  Insel Tintamarre (Quelle : Adobe Stock)

Tag 3 : Baie Orientale → Grand Case (6 Seemeilen, 45 Minuten)

Am Morgen des dritten Tages erwachte die Crew nach zwei Tagen mit durchwachsenem Wetter bei strahlendem Sonnenschein. Am Vormittag genossen sie das türkisfarbene Wasser der Baie Orientale. Dann setzte Stéphane die Segel in Richtung des berühmten Strandes von Grand Case. Dieser Strand liegt an der Nordwestküste der Insel und bietet mit seinem kristallklaren Wasser, dem feinen Sand und den bunten Häusern eine wunderschöne Kulisse. Auch das charmante Dorf Grand Case mit seinen schönen Kunstgalerien und Gourmetrestaurants ist einen Besuch wert. Die Familie verbrachte den Nachmittag und den Abend am Ankerplatz.

grand case
Grand Case (Quelle : Adobe Stock)

Tag 4 : Grand Case → Road Bay (17 Seemeilen, 2 Stunden)

Am vierten Tag verließ die Crew St. Martin und nahm Kurs auf die nordwestlich gelegene Insel Anguilla. Diese britische Insel ist weniger vom Tourismus betroffen als Saint-Martin oder Saint-Barthélemy und bietet mit ihren zahlreichen Restaurants, die lokale Küche anbieten, ein authentischeres Erlebnis. In ihrer ersten Nacht auf der Insel ging die Crew am Ankerplatz Road Bay vor Anker. Dieser Zwischenstopp ermöglichte es ihnen, die Clearance durchzuführen, die für Reisen auf die Insel aufgrund ihrer Zugehörigkeit zur britischen Krone erforderlich ist. Dies bedeutet, dass eine Zollgebühr gezahlt werden muss.

Der Strand Road Bay
Der Strand Road Bay (Quelle: Adobe Stock)

Tag 5 : Road Bay → Crocus Bay (4 Seemeilen, 30 Minuten)

Nachdem die Crew eine Nacht in Road Bay verbracht und sich beim Zoll angemeldet hatte, ging es zum Ankerplatz Crocus Bay, der ihnen besonders gut gefiel. "Crocus Bay gehört zu den besten Ankerplätzen auf unserer Segelreise. Es ist einfach wunderschön und wir konnten dort sehr gut schnorcheln".

Blick auf die Crocus Bay
Blick auf die Crocus Bay (Quelle: Adobe Stock)

Tag 6 : Crocus Bay → Prickly Pear Cays (8 Seemeilen, 1 Stunde)

Nach einer schönen Nacht am Ankerplatz in Crocus Bay segelte die Crew von der Insel Anguilla weg zu den Prickly Pear Cays, einer Gruppe von zwei unbewohnten Inseln, die wunderschöne Korallenriffe sowie wunderschöne, wilde und vom Tourismus abgeschiedene Strände zu bieten haben. Stéphane ankerte am Ankerplatz Prickly Pear Mooring, wo mehrere Bojen zum Festmachen zur Verfügung stehen. Dieser Ankerplatz ist vor Nordwinden geschützt und verfügt über einen sandigen Grund.

Der Strand Crocus Bay
Der Strand Crocus Bay (Quelle: Adobe Stock)

Tag 7 : Prickly Pear Cays → Sandy island (5 Seemeilen 45 Minuten)

Die Familie genoss am Vormittag ihres letzten Tages die Unterwasserwelt der Prickly Pear Cays. Anschließend lichteten sie den Anker und fuhren nach Sandy Island, einer kleinen unbewohnten Insel vor Sandy Beach. Diese unbewohnte Insel ist ein unverzichtbarer Stopp auf einer Kreuzfahrt nach Anguilla und war auch einer der beliebtesten Zwischenstopps der Familie: "Uns hat es in Anguilla besonders gut gefallen, und vor allem Sandy Island war eine unserer schönsten Erinnerungen an die Inselrundfahrt." Obwohl dieser Ankerplatz keine Bojen zum Festmachen hat, erleichtert der sandige Grund das Ankern.

Sandy Island
Sandy Island (Quelle: Adobe Stock)

Tag 8 : Sandy island → Anse Marcel (18 Seemeilen, 2 Stunden)

Nach einigen letzten Schwimmzügen im türkisfarbenen Wasser von Sandy Island setzte Stéphane am Nachmittag die Segel in Richtung Anse Marcel auf Saint-Martin, wo die Crew am nächsten Morgen von Bord ging.

Höhepunkte und Erinnerungen an ihre Segelreise

Brigitte und ihre Familie genossen ihre Reise an Bord eines Segelboots auf St. Martin sehr. Sie lernten andere Teile dieser Region der Antillen kennen, die sie noch nicht kannten.

Höhepunkte der Segelreise
Einige Höhepunkte der Segelreise in Fotos (Quelle: Brigitte und Adobe Stock)

Nach den Höhepunkten ihres Aufenthalts befragt, erwähnen Brigitte und Stéphane insbesondere ihren Aufenthalt in Anguilla: "Eine unserer schönsten Erinnerungen ist unser Segeln im Norden von Anguilla und vor allem unser Zwischenstopp auf Sandy Island, wo alles wirklich sehr schön war."

Die Crew schätzte auch die Segelbedingungen sehr, die es ihnen ermöglichten, während des gesamten Aufenthalts zu segeln, auch wenn sie nicht nach Saint-Barthélemy fahren konnten.

Danksagung

Ich danke Brigitte und Stéphane herzlich für ihr Feedback! An die gesamte Crew: Vielen Dank für die Zusendung der Fotos, die es uns ermöglichen, einige Erinnerungen an eure Segelreise mit unseren Lesern zu teilen!

Was Ihnen auch gefallen könnte

Segeln in Guadeloupe von Pointe-à-Pitre aus

Lesen Sie den Erfahrungsbericht von Vincent und seinen Freunden, die zu acht auf einem Katamaran Bali 4.3 von Pointe-à-Pitre aus nach Guadeloupe gesegelt sind. In diesem Artikel finden Sie ihre Reiseroute, ihre Ankerplätze und ihre Tipps zum Segeln auf der Insel!

Einwöchiger Segeltörn ab Le Marin auf Martinique

Lesen Sie den Erfahrungsbericht von Pascale und ihrer Familie, die eine Woche lang an Bord einer Excess 11 von Le Marin aus zwischen Martinique und St. Lucia gesegelt sind.
Benötigen Sie einen Ratschlag?
Jasmin Expertin für Ihre Reisen
Der Vorname ist erforderlich
Der Name wird benötigt
Die E-Mail-Adresse ist erforderlich
Die Telefonnummer ist erforderlich
Mit Jasmin Expertin für Ihre Reisen

Melden Sie sich an, um Ihre persönlichen Reiseangebote zu erhalten

Ungültige E-Mail-Adresse
Passwort vergessen? Passwort muss mindestens 8 Zeichen enthalten Ungültige E-Mail-Adresse oder ungültiges Passwort Wir haben ein technisches Problem, bitte versuchen Sie es später noch einmal