• Boot ohne Skipper
  • Mit Skipper oder Crew
  • Hausboot mieten
  • Kabinen-Kreuzfahrt
  • Pro Tag

Bitte geben Sie ein Ziel an, um die Suche zu starten.

Filter

Art des Bootes

Marken und Modelle

Eigenschaften

  • Schlafplätze
    Mindestanzahl an Schlafplätzen
  • Kabine(n)
  • Badezimmer
  • Länge
    ft / m
    ft / m
  • Baujahr

Reiseziele

Alle anzeigen (46) Weniger anzeigen
Alles löschen

Kroatien
3805 Boote

Ergebnisse Ihrer Suche
3805 Boote

Favoriten

Lagoon 380

Dubrovnik

2017 11.5 Meter

6 Kabinen 11 Schlafplätze

Das Boot ansehen
Favoriten

Oceanis 40.1

Dubrovnik

2022 12.87 Meter

3 Kabinen 7 Schlafplätze

Das Boot ansehen
Favoriten

Dufour 360 GL

Dubrovnik

2018 10.3 Meter

3 Kabinen 8 Schlafplätze

Das Boot ansehen
Favoriten

Lagoon 40

Dubrovnik

2019 11.74 Meter

6 Kabinen 12 Schlafplätze

8,0

Fabelhaft 25 Kundenbewertungen
Note von 10

Das Boot ansehen
Leonard Experte für Ihre Reisen

Kontaktieren Sie unsere Berater, um Ihre zukünftige Kreuzfahrt zu finden

  • Wir finden gemeinsam das beste Boot für Sie, dank unserer 25 Jahren Erfahrung
  • Zugang zu unserem Katalog mit Qualitätsbooten und zertifizierten Vermietern

Icon Place

Favoriten

Dufour 430 GL

Dubrovnik

2019 13.24 Meter

4 Kabinen 10 Schlafplätze

8,0

Fabelhaft 25 Kundenbewertungen
Note von 10

Das Boot ansehen
Favoriten

Dufour 48

Dubrovnik

2019 14.7 Meter

6 Kabinen 12 Schlafplätze

9,0

Außergewöhnlich 2 Kundenbewertungen
Note von 10

Das Boot ansehen
Favoriten

Dufour 48

Primosten - Marina Kremik, Dubrovnik

2020 14.7 Meter

6 Kabinen 12 Schlafplätze

9,0

Außergewöhnlich 2 Kundenbewertungen
Note von 10

Das Boot ansehen
Favoriten

Dufour 48

Primosten - Marina Kremik, Dubrovnik

2020 14.7 Meter

6 Kabinen 12 Schlafplätze

9,0

Außergewöhnlich 2 Kundenbewertungen
Note von 10

Das Boot ansehen
Favoriten

Dufour 48

Primosten - Marina Kremik, Dubrovnik

2019 14.7 Meter

6 Kabinen 12 Schlafplätze

9,0

Außergewöhnlich 2 Kundenbewertungen
Note von 10

Das Boot ansehen
Favoriten

Hanse 355

Dubrovnik

2011 10.59 Meter

3 Kabinen 8 Schlafplätze

8,0

Fabelhaft 1 Kundenbewertungen
Note von 10

Das Boot ansehen
Leonard Experte für Ihre Reisen

Kontaktieren Sie unsere Berater, um Ihre zukünftige Kreuzfahrt zu finden

  • Wir finden gemeinsam das beste Boot für Sie, dank unserer 25 Jahren Erfahrung
  • Zugang zu unserem Katalog mit Qualitätsbooten und zertifizierten Vermietern

Icon Place

Favoriten

Oceanis 38.1

Dubrovnik

2018 11.5 Meter

3 Kabinen 8 Schlafplätze

8,0

Fabelhaft 19 Kundenbewertungen
Note von 10

Das Boot ansehen
Favoriten

Lagoon 450 F

Trogir, Dubrovnik

2019 13.96 Meter

6 Kabinen 12 Schlafplätze

9,0

Außergewöhnlich 1 Kundenbewertungen
Note von 10

Das Boot ansehen
Favoriten

Lagoon 450 F

Dubrovnik, Trogir

2019 13.96 Meter

6 Kabinen 12 Schlafplätze

8,0

Fabelhaft 19 Kundenbewertungen
Note von 10

Das Boot ansehen
Favoriten

Lagoon 40

Dubrovnik

2020 11.74 Meter

6 Kabinen 12 Schlafplätze

8,0

Fabelhaft 19 Kundenbewertungen
Note von 10

Das Boot ansehen
Favoriten

Oceanis 38.1

Dubrovnik

2022 11.5 Meter

3 Kabinen 8 Schlafplätze

8,0

Fabelhaft 15 Kundenbewertungen
Note von 10

Das Boot ansehen
Favoriten

Oceanis 46.1

Dubrovnik

2023 14.6 Meter

4 Kabinen 10 Schlafplätze

8,0

Fabelhaft 15 Kundenbewertungen
Note von 10

Das Boot ansehen
Favoriten

Oceanis 38.1

Dubrovnik

2017 11.5 Meter

3 Kabinen 8 Schlafplätze

8,0

Fabelhaft 15 Kundenbewertungen
Note von 10

Das Boot ansehen
Favoriten

Oceanis 41.1

Dubrovnik

2017 12.43 Meter

3 Kabinen 8 Schlafplätze

8,0

Fabelhaft 15 Kundenbewertungen
Note von 10

Das Boot ansehen
Favoriten

Sunsail Leopard 45

Agana, Dubrovnik

2017 13.72 Meter

4 Kabinen 10 Schlafplätze

9,0

Außergewöhnlich 4 Kundenbewertungen
Note von 10

Das Boot ansehen
Favoriten

2018 12.19 Meter

3 Kabinen 8 Schlafplätze

8,0

Fabelhaft 1 Kundenbewertungen
Note von 10

Das Boot ansehen
3805 Boote gefunden
×

Boot mieten Dubrovnik


   Von Anaïs BEDE 

Redaktionsleiterin des Online-Magazins Filovent. „Ich reise leidenschaftlich gern und bin definitiv auf dem Wasser zu Hause, Urlaub reimt sich bei mir immer auf Bootsfahrt!“

 

18. Oktober 2021

 

Lesezeit: 6 Minuten

 

 

KURZ GEFASST

 

Unbedingt sehenswert: die Inseln der Elaphiten 

Was Sie erwartet: Die nur im Mittelmeer wachsende Wunderpflanze Posidonia oceanica, auch Neptungras, die in Kroatiens glasklarem Wasser deutlich als riesige Seegraswiesen zu erkennen ist. Die vielen kleinen Inseln, Buchten und Eilande machen es leicht, windgeschützte Plätze zu finden

Die besten Ankerplätze: rund um Mljet, besonders in Pomena und Polače 

 

 

Übersicht

 

  1. Praktische Informationen für Ihren Yachtcharter ab Dubrovnik
  2. Dubrovnik entdecken und erleben
  3. Revierinformationen ab Dubrovnik
  4. Die schönsten Ankerplätze ab Dubrovnik
  5. Routenplaner für Ihre Yachtcharter
  6. Wetter und Windverhältnisse

 

 

 

 

„Ich war schon öfter in Kroatien auf Törn und Dubrovnik bleibt für mich einfach die schönste Ecke des Landes. Die malerisch grünen Berglandschaften und das blaue Wasser der Adria, mit ihren magischen Kontrasten zwischen hell und dunkel, glasklar und tiefblau… Ich kann mich einfach nicht sattsehen“, schwärmt Filovent-Kunde Jean, als er mir von seinem Yachtcharter ab Dubrovnik erzählt.

Dubrovnik wird liebevoll „Perle der Adria“ genannt und ist das ideale Ziel für Ihren nächste Segeltörn, wenn Sie sich für die bewegte Vergangenheit und die zauberhaften Landschaften Süddalmatiens begeistern. Griechen, Römer und Venezianer eroberten die Stadt und so ist Dubrovnik voller historischer Zeitzeugen, die von ihrer tausendjährigen Existenz erzählen. Und was soll man zu ihren Inseln sagen, hier umarmen sich die Elemente mit azurblauem Zauber und grüner Pracht bis zum Horizont!

 

Jean und Claude beim Segeltörn auf einer Dufour 410
Claude und Jean auf einer Dufour 410 (Foto von Jean Lequime)

 

 

1. Praktische Informationen für Ihre Yachtcharter ab Dubrovnik

 

Preisübersicht nach Saison und Bootstyp

 

Ab Dubrovnik werden in erster Linie Segelboote gechartert. In folgender Tabelle haben wir die Durchschnittspreise für eine Yachtcharter ab Dubrovnik aufgeführt. Die Preise variieren dabei je nach Saison, Verfügbarkeit, Modell, Baujahr, Länge...

 

BootstypHochsaison
Juli und August
Zwischensaison
Mai, Juni und September
Nebensaison
April und Oktober
Segelboot(2 Kabinen)1 300 €1 100 €900 €
Segelboot (3 Kabinen)1 500 €1 200 €1 000 €
Segelboot (4 Kabinen)2 500 €1 800 €1 400 €
Katamaran (30 bis 40 Fuß)3 000 €2 500 €2 000 €
Katamaran (40 bis 50 Fuß)4 000 €3 200 €2 700 €

 

Der Hafen von Dubrovnik

 

In Dubrovnik können Sie von zwei Häfen aus starten: dem Hafen der ACI Marina Komolac und dem Hafen der Marina Frapa.

Die meisten Charteryachten liegen in der ACI Marina Komolac, im Nordosten von Dubrovnik. Von hier aus starten Sie ideal in das adriatische Segelrevier Süddalmatiens. Außerdem ist die ACI Marina Dubrovnik die einzige Marina an der Adria, die ihren Gästen und Besuchern eine innovative Golfanlage anbietet. Der Hafen bietet Platz für bis zu 380 Yachten. Vor Ort können Sie folgende Dienstleistungen in Anspruch nehmen: WLAN, Sanitäranlagen, Duschen, Strom am Kai und auf dem Ponton, Wasser, Tankstelle...

Die Marina Frapa hingegen befindet sich am Eingang zum Seegebiet von Gruz, liegt aber ebenfalls nahe Dubrovniks Altstadt. Vor Ort gibt es eine Tankstelle und einen Parkplatz.

Sie sehen also Dubrovnik eignet sich hervorragend um in Kroatien ein Boot zu mieten.

 

Unsere Partner vor Ort

 

Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit zahlreichen Charterunternehmen bei denen Sie in Dubrovnik ein Boot mieten können. Zu unseren wichtigsten Charterpartnern zählen:

  • Navigare Yachting hat mit seiner Flotte von 350 Yachten in den letzten 20 Jahren weltweit mehr als 250 000 Yachturlauber in 12 Charterbasen an Bord willkommen geheißen. Von Dubrovnik aus werden etwa 100 Boote zum Chartern angeboten, darunter Segelyachten (Sun Odyssey, Bavaria, Hanse) und Katamarane (Lagoon, Fontaine Pajot, Nautitech);
  • Dream Yacht Charter wurde im Jahr 2000 auf den Seychellen gegründet und bietet von rund 60 Destinationen aus über 1 000 Boote und Yachten zum Chartern an. In Dubrovnik verfügt dieser Vercharterer über 150 Boote, darunter Segelyachten (Dufour, Oceanis, Sun Loft, Sun Odyssey, Bavaria) und Katamarane (Bali, Lagoon, Fontaine Pajot);
  • Ultra Sailing ist seit 1995 in Split ansässig. Von Dubrovnik aus bietet dieser Vercharterer etwa 50 Boote an, darunter Segelyachten (Oceanis, Isla, First) und Katamarane (Lucia, Fontaine Pajot, Elba).

 

Video von Dubrovnik und seiner Umgebung, Willkommen an Bord! (Video von Navigare Yachting)

 

2. Dubrovnik entdecken und erleben

 

Das Mittelmeer ist die Wiege einer der ältesten Kulturräume der Menschheit. Unendlicher Charme geht von seinen Städten aus und die Schönheit der heutigen Metropolen liegt in ihrer langen und bewegten Geschichte. Dubrovnik ist eine dieser Städte, die sich im Verlauf der Jahrhunderte als unabhängig und einflussreich behaupteten. Schon im Mittelalter konnte Dubrovnik sich dank ihrer besonderen geografischen Lage als florierendes Seefahrtszentrum der Adria und des Mittelmeeres etablieren. Dubrovnik war damals tatsächlich eine Handelsmacht, die mit den Venezianern konkurrierte. Im 14. Jahrhundert ernannte man Dubrovnik dann zur Hauptstadt des maritimen Stadtstaates der Republik Ragusa, die nach der Unterzeichnung des Friedensvertrags von Zadar gegründet wurde. Ihre Blütezeit erreichte die Republik im 15. und 16. Jahrhundert, während sie im 17. und 18. Jahrhunderte unter politischer Instabilität sowie Konflikten mit dem Osmanischen Reich und den Venezianern litt, bis sie schließlich 1808 von den napoleonischen Truppen aufgelöst wurde.

Das Großartige an Dubrovniks Altstadt ist, dass man die bewegte Vergangenheit ihrer Architektur wie ein offenes Buch lesen kann, dessen Seiten an jeder Straßenecke und auf jedem Platz ein neues Kapitel schreiben. All dies können Sie wunderbar erkunden wenn Sie in Dubrovnik ein Boot mieten. Eines der Wahrzeichen der Stadt ist natürlich ihre „Befestigung“, die weltberühmte Stadtmauer mit ihren sagenumwobenen Toren, die in die Altstadt führen. Im Westen der Stadt erwartet Sie das Pile-Tor mit der Statue des Heiligen Blasius, dem Schutzheiligen der Stadt. Von hier aus tritt man in die Altstadt ein und trifft auf den Onofrio-Brunnen. Dieser polygonale Brunnen wurde im 15. Jahrhundert zur Trinkwasserversorgung über den stadteigenen Aquädukt mit dem 12 km entfernt liegenden Fluss Dubrovačka verbunden und ist heute ein beliebter Treffpunkt für Einheimische und Touristen. Das Pile-Tor ist natürlich nicht das einzige Tor der Stadtmauer mit ihren 2 km Länge in 25 m Höhe und atemberaubenden Blick auf Dubrovnik. Von Westen nach Osten verbindet die weiß marmorierte Haupt- und Fußgängerstraße Stradun, von den Einheimischen auch „Placa“ genannt, das Pile-Tor mit dem Ploce-Tor. Hier spielt sich das Leben ab, Jung und Alt, Geschäfte und Restaurants, Brunnen und Denkmäler, der Stradun (übersetzt „Große Straße“) verbindet Moderne mit Geschichte, Vergangenheit mit buntem Treiben. Er wurde auf einem ehemaligen, im Mittelalter trockengelegten Sumpfgebiet errichtet und erhielt sein gegenwärtiges Aussehen nach dem großen Erdbeben von 1667. Auch die Festung Lovrijenac ist einen Besuch wert. Auf einer Landzunge am Rande der Altstadt gelegen, diente die mächtige Festungsanlage der Verteidigung sowie als Wachturm und trotzt heute noch hoch am Felsen dem Meer. Wegen ihrer dreiecksförmigen, spitzen Form auch „Gibraltar von Dubrovnik“ genannt, muss man den 37 Meter hohen Felsen erklimmen und fast 200 Stufen bezwingen, wird dann aber mit einer umwerfend spektakulären Aussicht auf die Stadtmauer von Dubrovnik und die Bucht von Pile belohnt.

Dubrovnik ist zwar, wie schon erwähnt, ein offenes Geschichtsbuch, ein Museum unter freiem Himmel, hat aber entlang ihrer Küstenlinie auch Familien- und Segelcrews viel zu bieten, die einen Yachtcharter in Dubrovnik starten. Nicht weit von der Altstadt entfernt bietet der Strand Banje einen herrlichen Blick auf die Stadtmauer und den Hafen von Dubrovnik. Der Strand von Copacabana hingegen ist ideal für den perfekten Badestopp mit Kind und Kegel oder der Freundesgruppe. Dieser Kieselstrand liegt auf der Halbinsel Lapad und bietet mit kristallklarem Wasser die perfekte Kulisse für alle Wassersportarten wie Wasserski, Kitesurfen, Tauchen, ... Von diesem Strand aus können Sie in der Ferne auch die Insel Daksa und die Inseln der Elaphiten erspähen. Schließlich bietet der Bellevue-Strand, ein in hohe, schattenspendenden Felsen eingebetteter Sandstrand, einen schönen Blick auf die Miramare-Bucht. Diese kleine Bucht in Gorica, einem Stadtteil von Dubrovnik, lässt die umliegenden Felsklippen in ihrem lichtdurchflutetem Wasser widerspiegeln. Der Strand findet viel Gefallen, weil er nicht nur zum Schwimmen und Sonnenbaden, sondern auch zum Waterpolo spielen einlädt. Hier finden nämlich regelmäßig Turniere der „wilden“ Waterpolo Amamteurlige, der „Wild League“, statt.

 

Blick auf die Altstadt und den alten Hafen von Dubrovnik
Blick auf die Altstadt und den alten Hafen von Dubrovnik (Foto: Adobe Stock)

3. Revierinformationen ab Dubrovnik

 

Lokrum

 

Auf Latein bedeutet „Lokrum“ Zitrusfrucht und erinnert damit an ihre Vergangenheit, als sich Benediktinermönche hier niederließen, um medizinische und exotische Pflanzen anzubauen. Die Insel ist eine wahre Oase der Ruhe, da sie unbewohnt ist und es vor Ort auch keine Übernachtungsmöglichkeiten, dafür aber viele Bademöglichkeiten gibt, die sie mit Ihrem in Durbovnik gemieteten Boot wunderar erreichen können.

Einen schönen Panoramablick auf Lokrum und die Altstadt Dubrovnik bietet das von Franzosen im frühen 19. Jahrhundert errichtete Fort Royal im Norden, ein Wachturm aus Napoleons Zeiten. Sehenswert sind auch das Benediktinerkloster im Süden (wo der eiserne Thron aus GoT steht), die Basilika und der botanische Garten mit seinen Pfauen. Lustig ist es im kleinen Toten Meer zu baden, das sich am südlichen Ende der Insel befindet. Es handelt sich dabei eigentlich um einen kleinen, flachen Salzsee, der durch Unterwasserhöhlen mit Wasser versorgt wird und mit der Adria verbunden ist. Sein Wasser ist nicht nur salzig, sondern auch schön warm.

 

Lokrum
Blick auf Lokrum (Foto: Adobe Stock)

 

Die Elaphitischen Inseln

 

Der Archipel der Elaphiten erstreckt sich vor der Westküste Dubrovniks und umfasst 14 Inseln und Eilande, von denen 3 bewohnt sind: Koločep, Lopud und Sipan. Die „Vorgärten Dubrovniks“, wie die Inselgruppe auch gerne bezeichnet wird, verführt jede Segelcrew mit entzückenden Buchten und schönen Sandstränden, eingebettet in idyllisch grüner Natur und glasklarem Wasser, das mit den Kontrasten von hellem Paradisblau bis dunklem Azur spielt. Dabei sind die Elaphitischen Inseln noch so eine Art Geheimtipp, zweifellos aber ein absolutes Muss für jeden Segeltörn ab Dubrovnik!

 

Koločep

Mit 2,5 km² ist Koločep die kleinste Insel des Archipels. Die zwei Dörfer Gornje Celo und Donje Celo trennt ein dichter Pinienhain voneinander, der aber über einen schönen, geschlungenen Wanderweg die Möglichkeit bietet, die beiden Orte miteinander zu verbinden.

Tatsächlich gibt es für Wanderfreunde von Gornje Celo aus oder entlang der Küste viele schöne Pfade und Waldwege auf der Insel. Gerade die Küstenpfade führen Sie zu den malerischen Stränden und versteckten Buchten sowie zur „Plava Spilja“, besser bekannt als „Blaue Grotte“, die Sie nur übers Wasser aus erreichen können. Die schon erwähnte Wanderung von Donje Celo nach Gornje Celo erstreckt sich über 3 km.

Geschichtsinteressierte Segelcrews können sich an archäologischen Zeitzeugen aus griechischer, römischer und napoleonischer Zeit erfreuen. Unter der Republik Ragusa wurden auf Kolocep Schiffe gebaut und zwei Mitglieder der Santa Maria von Christoph Kolumbus sollen aus Kolocep stammen.

 

Kolocep
Blick auf die Ostküste von Koločep (Foto von Jean Lequime)

 

Lopud

 

Im Herzen des Elaphiten-Archipels erwartet Sie auf Lopud eine wunderbar zeitlose Auszeit während Ihrem Törn auf einem in Dalmatien gemieteten Boot! Denn hier geht man zu Fuß, ein anderes Transportmittel gibt es nicht, stattdessen zahlreiche Wanderwege, die Sie durch dichte Wälder zu den idyllischen Badeplätzen der Insel führen.

Nehmen Sie sich ein wenig Zeit für einen historischen Streifzug zur Kirche St. Marija aus dem späten 15. Jahrhundert, die defensive wie humanitäre Funktionen erfüllte, oder besichtigen Sie das Dominikanerkloster St. Nikolaus, ebenfalls aus dem 15. Jahrhundert.

Wie schon erwähnt, lässt es sich auf Lopud wunderbar wandern, da beide Hügel über Wanderwege miteinander verbunden sind. Über diese Pfade erreichen Sie außerdem den wunderschönen Strand von Sunj, im Süden der Insel. Weißer, von Pinienwäldern gesäumter Sandstrand führt hier ins seichte Wasser und eignet sich hervorragend für einen schönen Badestopp.

 

Sonnenuntergang in der Bucht von Sunj
Blick auf die Bucht von Sunj, bei Sonnenuntergang (Foto von Jean Lequime)

 

Sipan

 

Sipan ist die größte Insel des Archipels, dabei idyllisch unberührt und ruhig. Hier können Sie die Seele baumeln lassen und viele schöne, ruhige Stunden am und im Wasser verbringen. Auf Sipan gibt es nur zwei Dörfer, Sudurad im Süden und Sipanska Luka im Nordwesten. Die Insel ist bekannt für ihre duftenden Anhöhen, auf denen Oliven, Feigen, Wein, Johannisbrot, Mandelbäume, Orangen und Zitrusfrüchte angebaut werden und lockt mit zahlreichen Buchten, Felsklippen und tollem Ausblick auf ein Meer voller Fische. Und genau diese einzigartige Biodiversität macht aus Sipan ein kleines Paradies auf Erden, eine Insel voll sagenumwobener Legenden, mythischen Winden, bewegender Geschichte und zeitloser Schönheit. Die Kirche des Hl. Petrus thront zum Beispiel seit dem 11. Jahrhundert stolz über der Insel und ist dabei nur eine der 30 Kirchen aus dem Mittelalter, die Sie hier entdecken können. Die Insel beeindruckt tatsächlich mit einem reichen architektonischen Erbe, wie der Kirche Sveti Duh im Süden der Insel, mit ihrem für die Adria typischen Flachdach, dem Renaissance Schloss der Familie Stjepovic Skocibuha in Sudurad und dem Turm von Pakljena aus dem 16. Jahrhundert.

 

Korčula

 

Korčula liegt nördlich von Dubrovnik und besticht mit einer authentisch wilden Natur, einer bewegten Vergangenheit und architektonisch reichem Kulturerbe.

Die gleichnamige Altstadt Korčula ist übrigens wie Dubrovnik von einer Stadtmauer umgeben und wohl die Geburtsstätte Marco Polos. „Korčula sprüht vor Charme, mit ihren typischen Häusern aus schönem Stein. Sie liegt auf einer Landzunge und bietet einen wunderschönen Blick auf das Meer, das türkisblau glasklar bis tiefblau azur schimmert“, erzählt einer unserer Kunden, Grégoire. Während Korkula an der Ostseite liegt, erwartet Sie an der Westseite Vela Luka, ein Ort und Buchtenparadies, denn hier liegen viele kleine Buchten innerhalb einer größeren Bucht, die guten Schutz und viele schöne Badeplätze bietet. Die tollen Landschaften mit malerischem Relief, auf denen Weinberge und Oliven gedeihen und in die ganze Welt exportiert werden, machen den Charme der Insel aus. Halten Sie schließlich mit IHrem in Dubrovnik gemieteten Boot südöstlich von Korčula, in Lumbarda. Dieses kleine Fischerdorf ist traumhaft schön von grünen Hügeln und Weingärten auf der einen und schönen Stränden der kleinen vorgelagerten Insel auf der anderen Seite umrahmt. Wer sich für die Vergangenheit interessiert, kann Spuren griechischer Vorherrschaft erkunden, da bei archäologischen Ausgrabungen Gnathia-Vasen gefunden wurden, die von hellenischer Vasenkunst zeugen.

Neben Olivenhainen und kulturellem Erbe sind die Einwohner Korculas aber ganz besonders stolz auf ihre Weinberge, die der Landschaft ihre besondere, zeitlose Schönheit bescheren. Wir empfehlen Ihnen, eines der vielen Weingüter zu besichtigen. Die bekannteste Rebsorte der Insel ist der Posip, ein autochthoner Weißwein mit goldener Farbe, der perfekt zu allen Fischgerichten passt.

Schließlich können Sie an den naturbelassenen Stränden und wilden Buchten von Korčula die Seele baumeln lassen. Der Strand von Przina, einer der seltenen Sandstrände im Osten der Insel, lädt zum Baden und Verweilen ein. Von diesem Strand aus kann man Lastovo in der Ferne sehen. Im Süden der Insel liegt die wunderschöne Bucht mit dem lustigen Namen Pupnatska Luka. Ein wahres Naturschauspiel und magisches Farbenfest aus grüner Pflanzenpracht, azurblauem Wasser und in allen Grautönen schimmernde Kiesel und Felsformationen, dass Sie erleben können wenn Sie in Kroatien ein Segelboot mieten.

 

Prizba
Blick auf die Bucht von Prizba, südwestlich von Korčula (Foto: Adobe Stock)

 

Lastovo

 

Lastovo liegt weit ab vom kroatischen Festland und ist weitestgehend noch vom Massentourismus verschont, was in dem Gebiet um Dubrovnik zugegeben eher eine Ausnahme ist. Denn ebenso wie Vis war Lastovo früher jugoslawischer Militärstützpunkt und bis 1989 für Touristen und Segelcrews unzugänglich. Heute ist die Gegend mit Ihrem Yachtcharter ab Dubrovnik aber gut zu erreichen.

Die angenehme Stille und Beschaulichkeit der Insel laden zu malerischen Wanderungen und ausführlichen Erkundungstouren ein. Lastovo hat sich ihre ursprüngliche Ruhe bewahrt und lockt mit dichtem, grünem Wald, Küsten voller steiler Klippen und tiefblauem Meer – ein zeitloser Zwischenstopp für eine wunderbare Auszeit! Die gleichnamige Stadt Lastovo schmiegt sich an einen steilen Hang an der Südostseite und ist einen Besuch wert, denn von hier aus haben Sie einen schönen Ausblick über die Insel und das Meer. Zu guter Letzt dürfen Sie die Bucht von Zaklopatica auf der Südseite der Insel nicht verpassen. Das kleine vorgelagerte Inselchen umschließt hier die so gut geschützte Bucht und lädt mit artenreicher Unterwasserwelt zum Schnorcheln ein.

Im Sommer ist Lastovo mit Restaurants, Bars und Fischmarkt ein lebendiger Ort. Besonderer Hingucker sind hier die Schornsteine, die von den Einheimischen "Fumari" genannt werden, und dem Brauch nach den Fluch des bösen Blicks abwehren sollen.

 

Das Dorf von Lastovo
Blick auf das Dorf Lastovo, wie es sich in die Hügel schmiegt (Foto von Grégoire Billon)

 

Mljet

 

Mljet war bei Jean Liebe auf den ersten Blick „Mljet ist wirklich die schönste. Ein wahres Eiland mit wildromantischen Wäldern, idyllischen Ankerplätzen, traumhaften Stränden und einem Kloster mit zwei Binnenseen. Die Kulisse ist traumhaft, da bleibt kein Auge trocken!“

Nicht verpassen sollten Sie, während Ihrem Yachtcharter ab Dubrovnik, den Besuch des mit Aleppokiefern, Eichen und Steineichen dicht bewaldeten Nationalparks im westlichen Teil der Insel. Es ist der älteste Meerespark im Mittelmeerraum und besteht aus zwei großen Buchten, die durch einen so schmalen Durchgang mit dem Meer verbunden sind, dass sie als Seen betrachtet werden. Man nennt diese beiden geologisch ozeanographischen Phänomene daher jeweils „Großer See“ und „Kleiner See“. Inmitten des großen Sees befindet sich das malerische Inselchen Hl. Maria Mutter Gottes mit Kirche und Benediktiner-Kloster aus dem 17. Jahrhundert. „Die Natur ist wunderschön und das Wasser wirklich salzig. Müsste ich diesen Zwischenstopp mit einem Wort beschreiben, würde ich entspannend wählen“, vertraut mir Gregoire an. In den Eintrittsgebühren für den Park ist die (lohnende) Bootsfahrt auf dem Veliko Jezero zur Marieninsel Sveti Marija enthalten.

 

Kloster der Insel Hl. Maria Mutter Gottes
Blick auf das Kloster der kleinen Insel Hl. Maria Mutter Gottes (Foto von Jean Lequime)

Im Westen der Insel können Sie mit Ihrem in Dubrovnik gemieteten Boot in den malerischen Häfen von Polače oder Pomena einen Zwischenstopp einlegen. In Polače sind heute noch die Mauern der rund 15 Meter hohen Türme und ein Saal eines römischen Palastes sowie die Ruinen von zwei Kirchen aus dem 5. und 6. Jahrhundert erhalten. Im Osten der Insel liegt die Bucht des weißen Sandstrands mit dem schönen Namen Saplunara. Hier ist das Ankern besonders angenehm, da die schöne sandige Lagune von grünen Küstenlandschaften umgeben einen herrlichen Kontrast zur Farbenpracht des Meeres bietet, dessen Farbpalette von Azurblau bis Dunkelblau sich besonders gut vom Deck einer Yacht beobachten lässt.

 

Saplunara
Blick auf Saplunara (Foto von Jean Lequime)

 

4. Die besten Ankerplätze rund um Dubrovnik

 

Ankern in Pomena, am westlichen Ende von Mljet

 

Dieser Ankerplatz gehört zu Jeans Favoriten: „Wirklich ein idyllischer Platz. Rund um uns herum nur grüne Natur und glasklares Wasser mit Blick auf das kleine, typische Dorf Pomena am Ende der Bucht.“

 

Pomena
Blick auf Pomena (Foto: Adobe Stock)

Ankern in Ston, auf der Halbinsel Peljesac

 

Die inselartige Peljesac ist die zweitgrößte Halbinsel Kroatiens und erstreckt sich über mehr als 60 Kilometer. Sie bietet mit ihren abwechslungsreichen Landschaften eine einzigartige Kombination aus prachtvoll mediterraner Vegetation, üppigen Weinbergen, steilen Klippen und leuchtend schimmerndem Meer – eine atemberaubend harmonische Kulisse, die sie mit Ihrem Yachtcharter aus Dubrovnik. Ston ist ein kleines Dorf im Osten der Halbinsel. „Die Ankunft in Ston mit dem Boot ist großartig, weil man das von Klippen gesäumte Dorf schon von weitem sehen kann“, vertraut mir Guillaume an. Ston ist wirklich einen Abstecher wert. Hier wird seit dem 14. Jahrhundert Salz gewonnen und die wertvollen Salinen waren auch der Grund für die Errichtung der Stoner Festungsmauer, die heute noch als die längste Festungsmauer Europas und nach der Chinesischen Mauer wohl als zweitlängste Mauer der Welt gilt.

 

Bucht von Okuklje
Blick auf Ston, seine Stadtmauer und die Meerwassersalinen (Foto: Adobe Stock)

 

Ankern in der Bucht Okuklje, im Norden von Mljet

 

Diesen Ankerplatz empfiehlt unser Partner Alem, von Navigare Yachting. Der Ort ist gut windgeschützt und am Rande der Anlegestelle laden Konobas zum Essen ein. Wie in der Bucht von Kobas ist das Ankern hier kostenlos, wenn Sie in einer der Konobas einkehren.

 

Bucht von Okuklje
Panoramablick auf die Bucht von Okuklje (Foto von Jean Lequime)

Ankern in der Kobas-Bucht, am Eingang zum Ston-Kanal

 

Dieser Ankerplatz wurde mir ebenfalls von Alem empfohlen. Alle drei Konobas bieten kostenloses Anlegen an, wenn Sie zum Essen einkehren. Laut Alem ist das Restaurant „Niko“ besonders empfehlenswert. „Die einzigartige Kombination aus Naturschauspiel und gutem Essen, das ist einfach wie Himmel auf Erden“, vertraut er mir an.

 

5. Routenplaner für Ihre Yachtcharter

 

Folgende Route wird von unserem Charterpartner Navigare Yachting angeboten und bietet eine schöne Entdeckungstour des Segelreviers rund um Dubrovnik mit Ihrem gemieteten Boot.

 

1-wöchige Route – 148 Seemeilen

  • Tag 1: Dubrovnik → Sipanska Luka nach Sipan (15 Seemeilen)
  • Tag 2: Sipan → Polače nach Mljet (25 Seemeilen)
  • Tag 3: Polače → Skrivena Luka, südöstlich von Lastovo (23 Seemeilen)
  • Tag 4: Skrivena Luka → Pasadur, Veli Lago, nordwestlich von Lastovo (8 Seemeilen)
  • Tag 5: Pasadur → Korčula (30 Seemeilen)
  • Tag 6: Korčula → Okukjle nach Mljet (25 Seemeilen)
  • Tag 7: Okukjle → Dubrovnik (22 Seemeilen)

 

Mljet
Mljet ist ein Wunder der Natur! (Foto von Grégoire Billon)

6. Wetter und Windverhältnisse

 

Die milden Temperaturen und günstigen Windverhältnisse machen das Segeln in Kroatien angenehm und auch für Einsteiger zugänglich. Wenn Sie in Kroatien einen Katamaran mieten ist es zusätzlich an Bord besonders komfortabel.

Die vorherrschenden Winde sind der Mistral, ein mediterraner Nordwestwind, und der Jugo, ein warmer Südostwind aus Nordafrika. Grundsätzlich kann man sagen, dass der Wind in Süddalmatien etwas ruhiger ist als im Norden Kroatiens. Jean-Paul, der auf einer Dufour 410 von Dubrovnik aus segelte: „Kroatien ist wirklich ein angenehmes Segelrevier, da das Meer eher ruhig und der Wind mäßig ist: Es ist einfach perfekt zum Segeln. Es ist mir schon passiert, dass ich nachts in Kroatien geankert und mein Boot am Morgen an der gleichen Stelle wiedergefunden habe.“ Außerdem ist die Vielzahl kleiner Inseln, vor allem im Archipel der Elaphiten, von echtem Vorteil: „Man findet einfach immer eine kleine, windgeschützte Insel zum Ankern.“ So Gregoire, der über Filovent eine Lagoon 400 in Dubrovnik charterte.

Von Mai bis September ist das Wetter warm und trocken, mit Temperaturen zwischen 20°C und 27°C.

 

Und was, wenn es doch nicht Dubrovnik sein soll...

Wo können Sie in Kroatien alternativ noch Boote mieten?

Kroatien als Segelparadies bietet entlang der gesamten Küste unglaublich viele Möglichkeiten für einen Boots-Charter. Eine Liste der wichtigsten Ausgangshäfen und Regionen finden Sie hier:

Wenn Sie sich für Reisen in Dalmatien interessieren empfehlen wir Ihnen außerdem den Reisebericht für eine Woche Dalmatien. Falls es Sie weiter in den Norden Kroatiens zieht haben wir einen Bericht über einen Törn im Kvarner Golf mit konkreter Reiseroute.

Danksagung

Ich möchte Jean Lequime und Grégoire Billon für ihre Berichte und schönen Fotos danken. Ein großes Dankeschön geht auch an Barbara Lippe und Alem von Navigare Yachting für ihre Zeit und wertvollen Ratschläge.

Leonard Experte für Ihre Reisen

Kontaktieren Sie unsere Berater, um Ihre zukünftige Kreuzfahrt zu finden

  • Wir finden gemeinsam das beste Boot für Sie, dank unserer 25 Jahren Erfahrung
  • Zugang zu unserem Katalog mit Qualitätsbooten und zertifizierten Vermietern

Icon Place

×
×
Mit Leonard Experte für Ihre Reisen